What's your superpower?

LITERATURPOWER!
 

Du kennst das sicher. Die Person in der U-Bahn oder im Café scheint so richtig versunken in ihre Lektüre und du denkst:
Einfach mal wieder ein wirklich gutes Buch lesen.

Was ist ein “wirklich gutes Buch”?

  • Es muss zu dir und deinem Lebensgefühl passen.
  • Ein Buch unterhält nicht nur, sondern es bereichert dich nachhaltig.
  • Ein “wirklich gutes Buch” fordert dich und ist Quelle der Inspiration.

Du möchtest wissen, welche Bücher dein Leben verändern; zu dir und deinem Lebensgefühl passen; dich bereichern und inspirieren?

Literaturpower ist die erste deutschsprachige, bibliotherapeutische Plattform.

“Ein Buch muss die Axt sein, für das gefrorene Meer in uns.” Franz Kafka

Hier werden mit Hingabe und Kompetenz belletristische und autobiographische Bücher ausgewählt und vorgestellt, die dein Leben schöner machen. Ich verfolge dabei einen bibliotherapeutischen Ansatz.

Bibliotherapie ist eine Form der Kunsttherapie, welche die Kraft der Literatur nutzt. Mehr über den wissenschaftlichen Hintergrund der Bibliotherapie kannst du hier erfahren.

Übrigens erhältst du auf Literaturpower eine Orientierung durch den Literaturdschungel, denn die meisten hier vorgestellten Bücher sind frisch auf dem Markt oder in den letzten zwei Jahren erschienen.

Du solltest auch wissen, dass hier keine Psychologinnen und Psychologen oder Ärztinnen und Ärzte schreiben. Literaturpower kann dich nur beraten, bietet jedoch keinen Ersatz für professionelle medizinische oder psychologische Hilfe. Solltest du jetzt akut Hilfe benötigen, findest du sicher auf dieser Seite Unterstützung.

Literaturpower steht für die Lust am Leben und am Lesen.

A good book makes you want to live in the story. A great book gives you no choice” – Anonymous

Wer schreibt hier?

Wer schreibt hier?

Ich bin Trude.
Bücher sind mein Leben und wer mich kennt, weiß, dass das keine Übertreibung ist. 

In Rostock, an der wunderschönen Ostsee, habe ich Literaturwissenschaft, Philosophie und Pädagogik studiert, einige Psychologie- und Medizinseminare besucht und viel Meeresluft geschnuppert. Ich hatte das große Glück ein paar Jahre im Ausland leben zu dürfen (Frankreich und Finnland ♥). Dort habe ich die Weltliteratur erstöbert, Sprachen gelernt und Kulturen erkundet. Gerne lasse ich dich teilhaben an den großartigen Eindrücken, die ich dort sammeln konnte.

Seit mehr als drei Jahren spielt sich mein Leben komplett in Berlin ab. Ich liebe diese Stadt. Nicht zuletzt weil Berlin ohne Ende liest und schreibt.

2012 habe ich zum ersten Mal den Begriff Bibliotherapie gehört. Seitdem hat mich das Thema zunehmend gefesselt. Ich bin natürlich keine Psychologin, aber wenn es um das passende Buch für deine Bedürfnisse geht, bist du bei mir richtig. Ich mache es zu meiner Aufgabe Dir Dein Wunschbuch zu geben:
Das Buch, das dir hilft, dich bereichert und dich entflammt.

Ich freu mich schon darauf von dir zu hören! Wenn du Fragen hast oder etwas kommentieren möchtest, dann zögere nicht mir zu schreiben.

Kontaktformular

Was erwartest du eigentlich von mir?

Es ist schwierig eigene Erwartungen loszulassen. Ich würde jedoch behaupten, dass es noch viel schwieriger ist, die Erwartungen anderer zu hinterfragen und beiseite zu tun. Wie kann es klappen?

Das willst du wirklich

Warum gehst du eigentlich oft so pessimistisch an die Dinge heran? Warum fällt es uns so schwer positiv zu bleiben und …

Höre nicht auf zu wachsen

Stell dir einen Baum vor. Einen großen, prächtigen Baum mit starken Ästen, tiefen Wurzeln und Blättern so dicht, dass du nicht siehst, was dahinter ist. Was wenn du dieser Baum bist?

Was weißt du schon über Bipolarität?

„Etwas stimmt nicht.“ Mit dieser Erkenntnis kommentieren Melles Freunde seinen ersten Ausbruch. Ich lese die ersten Seiten der Autobiographie und denke auch: Etwas stimmt nicht.

Abschied von der Angst vorm Abschied

Verbinden wir nicht Abschied mit Verlusten, Trauer, Wehmut und Resignation? Dürfen wir überhaupt etwas Positives an einem Abschied finden oder macht uns das zu oberflächlichen Menschen?

Wenn nichts mehr geht

Der ewige Druck zu funktionieren und die unsichtbare Gewalt, die dich daran hindert. Wer soll das verstehen, wenn er es nicht selbst erlebt hat?

Hab keine Angst vor der Angst

Sehr viele Menschen kennen Panikattacken, verspüren Angstzustände oder sind unsicher, wenn sie vor einer Gruppe reden müssen. Aus Angst vor Stigmatisierung sprechen sie nicht darüber. Franziska Seyboldt schon.

So wichtig sind Geschwister

Die Beziehung, die wir zu unseren Geschwistern pflegen ist in der Regel die längste Beziehung unseres Lebens. Damit kommt ihr eine besondere Bedeutung zu. Wie können wir ihnen gerecht werden?

Wie fühlt sich eine Scheidung an?

Kannst du deine Trennung oder Scheidung mit Humor nehmen? Nein? Dann geht es dir wie den meisten. Und doch …

Die größten Versager sind die erfolgreichsten!

Eigentlich haben Niederlagen und Fehlentscheidungen in unserer leistungs- und wachstumsorientierten Welt ja wenig Raum. Denkt man zumindest. Die Wahrheit ist, das Gegenteil ist der Fall.

Pin It on Pinterest