fbpx

Lesbisch, einsam und lebenshungrig

Wenn du nicht viel Zeit hast, um den ganzen Artikel zu lesen: Es geht um dieses wunderbare Buch!

Klicke auf das Bild, um dir „Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“ auf Amazon anzusehen.

Titel: Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit

Autorin: Kabi Nagata
Verlag: Carlsen Manga!

Wir kennen dieses Gefühl unseren Eltern gefallen zu wollen und dabei hin und wieder zu versagen. Wir kennen auch die Frustration, die mit nicht erfüllter Sexualität einhergeht und die Scham und Angst vor der eigenen Unzulänglichkeit. Es ist nicht selten, dass eben jene Konflikte zusammenkommen. In ihrem autobiografischen Manga widmet sich die japanische Comic-Zeichnerin Kabi Nagata dieser Thematik.
Leuchtreklame Erotikladen

Triggerwarnung: Liebe Leserin, lieber Leser, im Artikel wie auch im Comic werden Themen wie Depression, Suizid und Selbstverletzung erwähnt. Solltest du selbst unter solchen Symptomen bzw. Krankheiten leiden und jetzt konkret Hilfe brauchen, kannst du auf dieser Seite über weitere Hilfsangebote nachlesen: Angebote bei akutem Hilfebedarf.

Erwartungen, die uns erdrücken

Kabi Nagata hat mit ihrem Manga “Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit” ein Werk geschaffen, das authentisch, bewegend und schonungslos die Probleme vieler junger Menschen beleuchtet, denen die Gesellschaft mit all ihren Erwartungen schlichtweg zu viel geworden ist. Irgendwann ist es einfach nicht mehr möglich zu funktionieren.

Pro Seite geben vier Panels Aufschluss über die Gefühlswelt einer jungen Frau, die sich selbst nicht akzeptieren kann, ihre eigene Homosexualität kaum eingestehen möchte und an jeglichen Versuchen dazuzugehören scheitert. Sie leidet an schweren seelischen Problemen.

“Die zehn Jahre nach Abschluss der Oberschule verbringt Nagata mit einem Gefühl des Erstickens. Um sich daraus zu befreien, beschließt sie, endlich ihrer sexuellen Neigung nachzugehen und sich in die Arme einer lesbischen Prostituierten zu begeben. Ein offenherziges Bekenntnis einer Frau, die bis an ihre Grenzen geht und mutig neue Wege einschlägt.” (Klappentext)

Frauen intimSexuelle Neigungen und Illusionen

Es ist nicht selten, dass Menschen erst jenseits der Jugend den eigenen sexuellen Neigungen nachgehen. Queer und damit vermeintlich anders zu sein, kommt oft noch herausfordernd hinzu. Die lesbischen Sex-Szenen im Manga dienen vielleicht aus diesem Grund nicht der Erotik, sondern räumen mit der Illusion auf, dass irgendwann alles plötzlich ganz einfach wird.

“In den bisherigen 28 Jahren war Sex für mich tabu gewesen. Jetzt wurde mir klar, dass ich da nicht so schnell umschalten und mir meine Wünsche klarmachen konnte.”

Es wird leichter. Einfach jedoch, wird es nie.

Und so schrieb eine begeisterte Leserin in einem Comic-Forum, dass sich niemand so eine Geschichte einfach ausdenken könne. Nur wer es selbst erlebt habe, würde so echt und lebendig darüber schreiben. Nagata macht sich ihre eigene Lebenserfahrung zu nutze und auch wenn “Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit” nichts für zarte Gemüter ist: unter der Frustration, der Angst und der Scham steckt ein tiefer, inspirierender Lebenshunger.

“Der Kontinent, von dem ich geglaubt hatte, ihn nie betreten zu können … hatte am Abend zuvor an meine bisherige Welt angedockt. Das Atmen fiel mir leichter.”

Das Atmen fiel mir bei der Lektüre tatsächlich nicht immer leichter. Es ist kein Unterhaltungswerk mit Spaßfaktor und in einem Manga über Suizid und Depression zu lesen, kann schon ziemlich erdrückend sein. Manchmal braucht es aber genau solche harten Zeilen und Geschichten, um uns auf- und wachzurütteln. Insofern gebe ich hier eine klare Leseempfehlung.

Schau dir das Buch bei Amazon an!

Bücher, die dir helfen dein Leben zu verändern?

Hier geht's zum Motivations-Paket!

Wenn noch alles möglich ist

Manchmal fühlen wir uns in einer Situation “eingelockt” und wissen nicht mehr aus noch ein. Die Rahmenbedingungen geben uns das Gefühl der Enge und ein Ausweg ist vielleicht noch nicht sichtbar. Es gibt aber immer Hoffnung.

Höre nicht auf zu wachsen

Stell dir einen Baum vor. Einen großen, prächtigen Baum mit starken Ästen, tiefen Wurzeln und Blättern so dicht, dass du nicht siehst, was dahinter ist. Was wenn du dieser Baum bist?

Ich wünsche mir Zuwendung

Homophobie, Bindungsunfähigkeit oder die pure Ignoranz… Manchmal leidest du darunter, dass andere Menschen nicht die nötige Rücksicht aufbringen können und völlig empathielos auf dir rumhacken?

Kannst du bitte mal zuhören?

Im Grunde hat doch jeder Mensch etwas zu sagen. Jede und jeder hat eine eigene Geschichte. Manchmal sogar sehr viele. Ja vielleicht haben wir alle eine ganze Bibliothek an Geschichten in uns.

Jetzt konzentrier dich doch endlich mal!

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, den dritten Schritt vor den ersten machen und leicht mal die Spur verlieren. Kennst du das?

Sie liebt mich, sie liebt mich nicht, sie liebt mich … Verliebt in eine Heterofrau?

Du bist lesbisch. Sie nicht. Trotzdem geht sie dir nicht mehr aus dem Kopf.

Welche Lebensfragen stellst du dir?

Wohin führt dich das Leben? Woher kommt all diese Unsicherheit? Manchmal sind wir auf der Suche nach Antworten deren Fragen wir nicht mal kennen und diese Antworten können für uns die Welt bedeuten.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen

Niemand ist immer nur zufrieden mit seinem Leben. Klar wollen wir bewusster leben. Und unsere Zeit nicht verschwenden.

Hab keine Angst vor der Angst

Sehr viele Menschen kennen Panikattacken, verspüren Angstzustände oder sind unsicher, wenn sie vor einer Gruppe reden müssen. Aus Angst vor Stigmatisierung sprechen sie nicht darüber. Franziska Seyboldt schon.

Einfach mehr erleben

Was brauchst du, um endlich den Schritt nach draußen zu wagen? Wetterfeste Kleidung? Motivierende Zitate oder jemanden, der dich an die Hand nimmt und sagt: “Los geht’s!”? Nun, ich kann dir alles auf einmal bieten.

Pin It on Pinterest